Sie erreichen uns unter unserer Servicenummer: +49 89 741154-710

Am Puls der Zeit

Archiv

Neue Gruppenrechtsschutzversicherung ab 01.01.2017

Als Mitglied des Deutschen HebammenVerbands e. V. (DHV) haben Sie Zugang zu einer speziellen Gruppenrechtsschutzversicherung, die Ihr Berufsverband in Kooperation mit der hevianna Versicherungsdienst GmbH exklusiv für Sie vorhält. Mit den Jahren wechselt nun erstmals auch der Versicherer: Der neue Anbieter ab 2017 heißt ERGO Group AG.

Der Auslöser für den Neubeginn war, dass der Versicherungsschutz für Ihre Berufsgruppe nach sechs Jahren gleichbleibender Prämie teurer werden sollte. Als Grund für die Prämienerhöhung gab der bisherige Versicherer, die ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG, „steigende Schadenbelastungen“ an. Ein Entgegenkommen den versicherten Hebammen gegenüber lehnte die ROLAND ab.

„Mit der ERGO als Partner können wir DHV-Mitgliedern die attraktive Gruppenrechtsschutzversicherung weiterhin anbieten“, freut sich hevianna-Geschäftsführer Bernd Hendges. Als Hebamme profitieren Sie somit auch ab dem kommenden Jahr von den günstigen Konditionen der Versicherung. Die schlechte Nachricht: Wegen der allgemein angespannten Lage bleibt Ihnen eine Erhöhung der Prämie nicht erspart. Die gute: Sie werden reichlich dafür entschädigt, denn hevianna hat hervorragende Leistungsverbesserungen für Sie ausgehandelt.
 

Was ist neu?                                                                           

  • Die Deckungssumme erhöht sich von 500.000 € auf 2.000.000 €, die Strafkaution von 100.000 € auf 200.000 €.
  • Die grundsätzliche sozialrechtliche Bedeutung entfällt.
  • Bei Aufhebungsverträgen im Arbeitsrecht werden künftig Rechtsanwaltsgebühren von 1.000 € statt, wie bisher, 500 €, erstattet.
  • Der verwaltungsrechtliche Versicherungsschutz gilt auch schon außergerichtlich.

„Es war uns wichtig, diese substanziellen Leistungserweiterungen für Sie als Hebammen durchzusetzen“, betont Hendges und fügt erklärend hinzu: „Als klar war, dass der frühere Versicherer die von uns vorgeschlagenen Verbesserungen im Zuge der Prämienerhöhung nicht im Vertrag aufnehmen würde, haben wir gemeinsam mit dem DHV beschlossen, neue Wege zu gehen.“

Versicherte aufgepasst: Mit dem Anbieterwechsel verändert sich für Sie die Bearbeitung Ihrer Schadenmeldungen. Wenn Sie die DHV-Gruppenrechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an die Bundesgeschäftsstelle des DHV e. V. in Karlsruhe. Wenn Sie weitere Fragen haben, sind selbstverständlich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von hevianna gerne für Sie da.

Zurück zur Übersicht